Menü anzeigen

Holzkunst-Hersteller Klaus Kolbe | aus dem Kurort Seiffen

Die Manufaktur Klaus Kolbe hat sich auf die Herstellung erzgebirgischer Holzkunst spezialisiert. Der gelernte Möbeltischler machte sich 1990 selbstständig und widmet sich in seinem Betrieb der Fertigung von Schwibbögen. Das Familienunternehmen, das bereits mehrere Preise für seine ausschließlich in Handarbeit hergestellten Produkte erhielt, ist im Kurort Seiffen ansässig.Klaus Kolbe Schwibbögen

mehr Informationen

Kunsthandwerk in alter Tradition

Die Schwibbögen der Manufaktur Klaus Kolbe wurden anfangs nach alten Modellen des Drechslermeisters Arthur Stiehl hergestellt. Sie zeigen traditionell das harte Leben der Bergmänne auf. Auch Motive der Seiffener Weihnacht und der Seiffener Spielzeugstadt wurden verwendet. Als Neuheit wurde die „Agricola-Trilogie“ entwickelt, eine Serie aus drei Schwibbögen, die wichtige historische Ereignisse aus dem Erzgebirge festhalten. Die Besonderheit dieser Trilogie besteht darin, dass sie bewegliche Figuren, die durch Antriebsschnüre und Sperrholz-Zahnradgetriebe angetrieben werden, darstellen. Die für den Betrachter nicht sichtbare Mechanik bietet einen besonders kunstvollen Anblick, man kann den Bergleuten bei ihrer schweren Arbeit regelrecht zuschauen. Die Serie, die in limitierter Auflage hergestellt wird, wurde mehrfach ausgezeichnet und sorgte weltweit für Aufsehen.

Vom „Seiffener Weihnachtstraum“ bis zum „Schrankbergwerk“

Eine weitere Besonderheit ist der Schwibbogen „Seiffener Weihnachtstraum“, der die Geschichte des Ortes Seiffen erzählt. Auch dieser Bogen, der verschiedene Szenen mit zahlreichen beweglichen Figuren darstellt, wird in limitierter Auflage produziert. Weitere Schwibbögen zeigen den „Dresdner Striezelmarkt“, das „Silberne Schneeberg“ und den „Molchner Stolln zu Pobershau“. Als Neuentwicklung entstand das Schrankbergwerk „Vom Bergmann zum Spielzeugmacher“. Es besteht aus einem Schwibbogen, der ein mechanisch bewegtes Bergwerk darstellt. In detailliert ausgearbeiteten Bildern wird die Geschichte der erzgebirgischen Holzkunst erzählt. Ein weiterer Schwibbogen zeigt einen beweglichen Bergmann bei der Arbeit. Beide Bögen können in einem speziell angefertigten Schrank untergebracht werden.

In der Manufaktur Klaus Kolbe wird die individuelle Handarbeit groß geschrieben

Jedes Stück der Manufaktur wird in Handarbeit liebevoll selbst gefertigt. Durch die zahlreichen Kleinteile und die komplizierte Mechanik dauert die Herstellung eines einzelnen Schwibbogens oft mehrere Monate. Eine rechtzeitige Vorbestellung ist daher unbedingt notwendig. In einzelnen Kunstläden in Seiffen sind einige Modelle der Manufaktur ebenfalls erhältlich.

Weitere Informationen zu Klaus Kolbe

Herstellerseite: Manufaktur Klaus Kolbe KG - Kunstvolle historische Schwibbögen mit bergbaulichen Motiven und beweglichen Figuren in limitierten Ausführungen

Die 9 neusten Artikel

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x