Menü anzeigen

Holger Seidel aus Schönheide <> Original Erzgebirgische Schwibbögen

Schwibb- oder Seidelbogen

Die bekannten Swibbögen sieht man allenthalben aus den Fenstern leuchten. Wunderschön erstrahlen Sterne und weihnachtliche Motive, aber auch erzgebirgische Figurenszenen unterhalb der lang gestreckten Bögen, die auf ihrem Sockel wundervoll zur Geltung kommen. Auch dieser kann von innen beleuchtet sein, ein anheimelnder Anblick für Hausbewohner wie Straßenpassanten.
Nun gibt es kleine Hausfenster, in die dieser Schwibbogen, selbst als zierlicheres Modell, nicht hineinpasst. Dafür hat Holger Seidel in seinem Unternehmen, das in Schönheide beheimatet ist, den Seidelbogen erfunden. Statt als Bogen in die Breite wölbt sich eine Ellipse in die Höhe und umfasst darin ebenfalls zierliche Modelle wie Kirchen oder Krippen. Als Besonderheit können hier auch zwei Ebenen eingefügt werden - und so fährt beispielsweise ein kühner Rodler auf einer Brücke hoch über einem Geschwisterpaar im Wald. Ein weiteres Highlight stellt das beleuchtete Häuschen als Alternative zum Schwibbogen dar. Hier ist der Seidelbogen figürlich ausgeformt und vermittelt in Reinform das häusliche Flair, das uns in der Weihnachtszeit ganz besonders wichtig ist. Man kann gar nicht anders, als sich eine Tasse Tee zu kochen, die Beine hochzulegen und zu träumen, ein Buch zu lesen oder mit den Kindern ein Weihnachtslied zu singen.

mehr Informationen

Tradition und reine Schönheit

Schönheide im Vogtland ist nicht nur eine der größten Gemeinden, hier wird die alte, traditionelle Volkskunst des Erzgebirges, wie sie Holger Seidel ausübt, noch mit Muße und kundiger Hand betrieben. Das Ergebnis sind neben den beschriebenen Produkten beispielsweise wunderschöne Nussknacker, bezaubernde Räuchermänner in vielen Größen und die besonders beeindruckenden Dompyramiden.

Eine Pyramide aus hellem Holz, die von warmem Kerzenschein angetrieben wird, ist kein Spielzeug, sondern ein Wunderwerk der Handwerkskunst. Die Krone dieses Tischschmuckes sind die Dompyramiden. Zierlich und hoch gebaut dauert es Wochen und Monate, bis solch ein Meisterwerk fertig wird. Das Ergebnis muss den Handwerker begeistern, ganz bestimmt aber fasziniert es jeden neuen Besitzer. Alle Bögen werden heute mit elektrischen Kerzen betrieben, sodass das Aufstellen im Fenster, wo die beste Wirkung erzielt wird, kein Problem darstellt. Allerdings sollten sich keine leicht brennbaren Gardinen oder Papiere in der Nähe befinden, die kleinen Lämpchen entwickeln doch eine gewisse Hitze.

Weitere Informationen zu Holger Seidel

Herstellerseite: Holger Seidel - kunstgewerbe aus dem Erzgebirge

Die 9 neusten Artikel

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x