Menü anzeigen

Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig <> Kunsthandwerk in Olbernhau

Die Firma Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig  in Olbernhau knüpft mit ihrer Arbeit und mit ihren Produkten an die lange Tradition von Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge an. Das Unternehmen stellt wunderschöne kleine Modellhäuser her, die mit ihrem Licht ein Zimmer auf eine besonders gemütliche Weise verschönern können. Neben Lichterhäusern wie der Alpenkirche, dem Gasthof zur Post (29x24x21 cm) und dem Pfefferkuchenhaus (29x24x24,5 cm) bietet die Firma auch historische Modelle wie die Seiffener Kirche, die Großwehrkirche Großrückerswalde und die Bergkirche Oberneuschönberg an. In limitierter Auflage stellen die Erzgebirgischen Lichterhäuser auch Modelle der Dresdner Frauenkirche her. Diese Lichthäuser sind mit einem Zertifikat ausgezeichnet und zeigen die 1945 zerstörte Dresdner Frauenkirche nach ihrem Wiederaufbau. Ein Teil des Preises stiftet das Unternehmen zum Wiederaufbau und dem Erhalt der Frauenkirche.

mehr Informationen

Tradition der Lichterhäuser aus dem Erzgebirge

Birgit Uhlig ist die Inhaberin des Unternehmens Erzgebirgischen Lichterhäuser, das Geschäft und der Herstellungsbetrieb befindet sich in der Töpfergasse in Olbernhau. Die schönen Lichterhäuser wurden schon vor dem Jahr 1900 in der Erzgebirgsstadt hergestellt. In der Vergangenheit wurden die Häuser mit einer Kerze beleuchtet. Die Kunsthandwerker fertigten die kleinen Häuser damals aus Pappe und buntem Papier. Später wurden die Schnitz- und Schneidemesser durch eine Stanze ersetzt. Für die Beleuchtung der berühmten Lichthäuser aus dem Erzgebirge sorgt seit langer Zeit schon elektrisches Licht. Die kleinen Häuser werden auch heute noch in liebevoller Handarbeit hergestellt. Zusammen mit vielen kleinen Zubehörteilen und Details entstehen aus den Pappen ganz gewöhnliche Lichthäuser wie der Gasthof zur Post aber auch die eindrucksvollen historischen Gebäude wie die Dresdner Frauenkirche.

Olbernhau als Zentrum des Spielzeuglands

In der Stadt Olbernhau befindet sich der Sitz des Unternehmens Erzgebirgische Lichterhäuser von Birgit Uhlig. Olbernhau liegt mitten im Erzgebirge und ist mit seinen 12.600 Einwohnern eine der größten Städte der Region. Die erzgebirgische Holz- und Spielzeugkunst hat eine lange Tradition in Olbernhau. Aus der anfänglichen Nebenarbeit entwickelte sich bald ein bedeutender Wirtschaftszweig. Die meisten Manufakturen der Erzgebirgskunst befinden sich in und rund um Olbernhau und Seiffen, daher wird die Region auch Spielzeugland genannt. Neben den Lichterhäusern wie denen von Birgit Uhlig gehören die hölzernen Nussknacker und die Räuchermann-Holzfiguren zu den bekanntesten Produkten der Handwerkskunst aus dem Erzgebirge. Doch nicht nur die kleinen und wunderschönen Kunstwerke zur Winter- und Weihnachtszeit aus dem Mittelgebirge zwischen Sachsen und Böhmen, auch Holzspielzeuge wie Spielzeugautos, Tier- und Menschenfiguren gehören zu den beliebten Produkten der Region.

Weitere Informationen zu Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig

Herstellerseite: Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig

Die 9 neusten Artikel

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x