Menü anzeigen

Volker und Heiko Flath > Spielzeugdorf Seiffen im Erzgebirge

Das Erzgebirge ist bekannt für seine lange Tradition der Spielzeugherstellung. Die Firma Volker und Heiko Flath ist mit ihrem Handwerksbetrieb im sächsischen Kurort Seiffen angesiedelt, der wegen seiner zahlreichen und ausgezeichneten Spielzeugmacher und deren Schauwerkstätten auch als Spielzeugdorf bezeichnet wird. Volker und Heiko Flath stellen neben den traditionellen Seiffener Weihnachts- und Bergmannspyramiden auch Spieldosen, Bergparaden, Miniaturen-Gespannfahrzeuge, Reifentiere und Figurengruppen her. Neben dem klassischen Baumschmuck und Weihnachtskerzenhaltern gehören auch so moderne Artikel wie USB-Sticks in einem Holzgehäuse zu ihrem Sortiment.

mehr Informationen

Familientradition seit mehr als hundert Jahren

Die Familie Flath gehört seit dem Ende des 19 Jahrhunderts zu den bekanntesten Spielzeugmachern in Seiffen. Urahn Karl August Flath (1821 - 1888) arbeitete noch als Bergmann, er hatte einen Gewerbeschein für den Fortuna-Erbstollen des Dorfes. Marie Flath, die Schwiegertochter von Karl August Flath, war eine der ersten Spielzeugmacherinnen von Seiffen. Sie stellte vor allem Miniaturgespanne her und lebte von 1862 bis 1923. Marie Flath gründete die Spielzeugmanufaktur im Jahr 1905, das Sortiment der Firma umfasste damals 16 verschiedene Gespanne. Marie Flaths Sohn Arthur - er lebte von 1887 bis 1961 - übernahm den Familienbetrieb nach dem Ende des ersten Weltkriegs. Arthur Flath ist der Spielzeugmacher, der wegen seiner hervorragenden Handwerkskunst heute noch größtes Ansehen genießt. Er war der Seiffener Handwerker, der die Kunst der Miniaturgespanne mit größter Detailkunst zu höchster Vollkommenheit entwickelte. Seine Qualität zeigt sich auch in der Nachfrage, so verkaufte er alleine im Jahr 1924 ungefähr 24.000 der schönen Miniaturwagen. Heute werden Gespannfahrzeuge und Seiffener Miniaturen in der Manufaktur Flath von Volker und Heiko Flath hergestellt. Drechslermeister und Kunsthandwerker Volker Flath übernahm den Betrieb 1995 von seinem Vater Günther. Seit 2008 ist Drechsler- und Holzspielmacher-Meister Heiko Flath Mitinhaber des Unternehmens. Heiko und Volker Flath erweiterten das Sortiment ihrer Seiffener Miniaturen und Pyramiden um zahlreiche Holzfiguren, Christbaumschmuck und eine Spieldosenserie mit großen 28-stimmigen Schweizer-Spielwerken.

Das große Sortiment: Gespann Fahrzeuge, Pyramiden, Miniaturen, Tierfiguren und vieles mehr

Bestand das Sortiment der Spielzeugmacher-Firma Flath in ihren Anfängen vor allem aus Gespannfahrzeugen, so ist die Produktpalette heute um ein vielfältiges Angebot an Seiffener Miniaturen, Pyramiden, Kerzenhaltern, Reifentieren und Figurengruppen erweitert. Zum aktuellen Sortiment gehören auch Spielzeugdosen, Klappkästen und als modernstes Stück ein USB-Stick mit Holzgehäuse. Die wunderschönen Holzpyramiden der Firma Volker und Heiko Flath, die viele Menschen besonders zur Weihnachtszeit gerne in ihre Fenster stellen, werden sowohl mit Kerzenantrieb als auch mit elektrischer Beleuchtung und Antrieb angeboten. Die kerzenfreie Variante mit dem elektrischen Antrieb kann gefahrlos auch in Wohnungen mit kleinen Kindern und Räumen mit besonderen Brandschutzbestimmungen betrieben werden.

Weitere Informationen zu Volker und Heiko Flath

Herstellerseite:Volker und Heiko Flath GbR
* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x