Menü anzeigen

Reiner Flath aus Seiffen < weihnachtliche Figuren, Miniaturen u.v.m.

Die Herstellung von Holzspielzeug und Figuren wie etwa dem Nussknacker oder dem Räuchermann hat in zahlreichen Dörfern des Erzgebirges eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert übten Erwerbstätige dieses Handwerk, das auch als Volkskunst bezeichnet wird. Das Dorf Seiffen inmitten des Erzgebirges beherbergt eine Reihe von Betrieben, die sich ganz auf die Produktion von Spielwaren, Miniaturen und Figuren spezialisiert hat. Der Ort wird daher als Spielzeugdorf bezeichnet. Auch der Betrieb von Rainer Flath hat in Seiffen seinen Sitz. Rainer Flath stellt neben weihnachtlichen Figuren und Gegenständen auch Miniaturen wie etwa Bergmannsmotive, historische Feuerwehrgruppen, Gespanne, Laternen und Fensterbilder her.

mehr Informationen

Familientradition der Flaths

Die Familie Flath widmet sich seit vielen Generationen der Spielzeugherstellung. Ende des 19. Jahrhunderts ging die Bedeutung des Bergbaus in Seiffen immer mehr zurück. Die Produktion von Holzspielzeug gewann stetig an Bedeutung. Marie Flath, die 1862 geboren wurde und 1923 starb, gehört zu den ersten Produzenten der heute klassischen Seiffener Miniaturen wie beispielsweise den Gespannen. Sie begann 1905 mit der Herstellung, ihr Sortiment umfasste bereits 16 verschiedene Gespanne. Ihr Sohn Arthur übernahm den Betrieb. Er brachte mit seiner Arbeit die Seiffener Gespanne zur höchsten Vollkommenheit, sein Name genießt auch heute im sächsischen Spielzeugdorf höchste Anerkennung. Im Laufe der Geschichte wurden neben den Gespannen auch Autos in Miniaturform hergestellt. Im Firmenlogo von Reiner Flath befindet sich heute noch ein grüner DKW, der weiterhin produziert wird. Der heutige Firmeninhaber wurde 1954 geboren, er legte 1980 seine Meisterprüfung als Holzspielzeugmacher ab. Seine Lehre absolvierte er im Betrieb seines Onkels Günter. Reiner Flath gründete seine eigene Spielzeugwerkstatt direkt nach der Anerkennung des Meistertitels. Seine "Seiffener Miniaturen" stellt er nach alten Vorlagen her, die mit Zinnrädern ausgestattet sind. Diese Zinnräder werden - wie seit vielen Jahrzehnten üblich - in seiner Werkstatt in Handarbeit hergestellt.

Das vielfältige Sortiment von Reiner Flath

Reiner Flath stellt Seiffener Miniaturspielzeug wie die traditionellen Bergmannsminiaturen und verschiedene 3D-Ansichten, etwa einer Feuerwehrgruppe, her. So zeigt eine seiner Miniatur-Garnituren eine historische Feuerwehrmannschaft im Einsatz: es gibt vier Gespanne mit Pferden, die Feuerwagen ziehen, dazu eine Leiter, Feuerwehrmänner, ein brennendes Haus und weitere Elemente. Miniaturspielzeug stellt Reiner Flath ebenso in Form von Straßenbahnen, Pferdebahnen, historischen Automodellen und vielen anderen Motiven her. Die Werkstatt bietet zudem verschiedene weihnachtliche Miniaturen wie die Seiffener Kirche mit Sternsingern, aber auch Baumschmuck und die für Seiffen typischen Pyramiden an. Neben dem traditionellen Miniaturspielzeug aus dem Erzgebirge gehören Laternen, Teelichthalter und Fensterbilder mit verschiedenen Motiven zum Sortiment von Reiner Flath.

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x