Menü anzeigen

Rascher | Fine-Wood-Art Made in Germany

So verwundert es nicht, dass sich bereits seit langer Zeit im Umland von Nürnberg, genauer gesagt südlich der fränkischen Stadt gelegenen Örtchen Roth, Handwerksbetriebe auf die Herstellung von Holzspielzeug, Weihnachtsartikel und die beliebten Nussknacker und Räuchermännchen spezialisiert haben.

mehr Informationen

Im Hause Rascher wird bereits seit über 50 Jahren Holzkunst gefertigt

Fritz Rascher hat Ende der 1950er Jahre bei einem seiner Nachbarn das Drechseln erlernt. Dies zunächst nur, um das nicht so reichlich bemessene Familieneinkommen aufzubessern. Als dann der Umzug in ein größeres Wohnhaus realisiert werden konnte, stand gleichzeitig mehr Platz zur Verfügung. Es konnten diverse Aufträge von Christbaumschmuckfabriken angenommen werden. Schnell florierte das Geschäft zu Beginn der gerade begonnenen Wirtschaftswunderzeit, bereits Mitte der 60er Jahre verließen Tausende von Kerzenleuchtern und verschiedenem Baumbehang den damals noch recht kleinen Betrieb. Allerdings half zu diesem Zeitpunkt schon die ganze Familie tatkräftig und unermüdlich mit, insgesamt waren drei Generationen am Drechseln, Lackieren, am Schleifen und am Montieren.

Schon bald war das Betriebsgebäude zu klein

Nach gar nicht lange Zeit wurde das bisherige Gebäude zu klein und es wurde kurzerhand das Nachbargrundstück gekauft und darauf ein stattliches Fabrikgebäude errichtet. Der Betrieb wuchs und die Produktion nahm stetig an Fahrt auf, es mussten neben den Familienmitgliedern auch Fremd-Beschäftigte eingestellt werden. Bald schon verlagerte sich der Schwerpunkt der Produktion auf alle möglichen Holzdrehteile, im Vordergrund stand bei der Firma Rascher zunächst die Produktion von Kleinmöbeln und Möbeln. Allerdings geblieben war die große Liebe zur Herstellung von Weihnachts- und Osterschmuck. Kein Wunder, hatte der rührige Firmengründer Fritz Rascher doch zwischenzeitlich die Kunstfachschule in Nürnberg besucht. Seine Passion war das Malen, Zeichnen, Modellieren und der Formenbau.

Ein neuer Kunde läutete den Sortimentsumbau ein

Es dauerte zwar eine ganze Weile, aber die Nachfrage eines neuen Kunden ermöglichte dann endlich die Sortimentserweiterung. Baumbehang, Nussknacker und Räuchermännchen – alles nach eigenen Entwürfen - waren fortan fester Bestandteil der Angebotspalette der Firma Rascher. Nach relativ kurzer Zeit konnte die Rascher –Holzkunsterzeugnisse in den ersten Katalogen bewundert werden. Allerdings wieviel Arbeit und Aufwand tatsächlich darin bestand, die hübschen Figuren vom ersten Entwurf bis zur endgültigen Form zu fertigen, konnte man leider nicht sehen. Dies gelang nur denjenigen, die den Weg nach Roth nicht scheuten, um den aufwändigen Fertigungsprozess der Holzkunstprodukte vom rohen Holz, über die Montage, bis zur endgültigen Fertigstellung von Nussknackern und Räuchermännern zu bestaunen. Verantwortlich für Lackierung und Ausgestaltung war Ehefrau Anneliese Rascher, diese betrieb einen kleinen Laden, in welchem Besucher die kunstvolle Arbeit direkt würdigen und die Holzerzeugnisse käuflich erwerben konnten. So reifte nach und nach der Entschluss die gesamte Produktpalette überwiegend auf die Fertigung kunstgewerblicher Artikel auszurichten. Pyramiden und Spieldosen nahmen ihre wunderbare Gestalt an und die Variationen der Räuchermännchen und Nussknacker wurden immer mehr.

Alles ging seinen guten Gang... und doch kam alles völlig anders

Es war drei Wochen vor Weihnachten, man schrieb das Jahr 1986, als ein herber Schicksalsschlag die kühnen Hoffnungen, der jungen und aufstrebenden Kunsthandwerksproduktion der Firma Rascher durch ein verheerendes Feuer zunichte machte. Alles was zum Versand bereit stand und zur Weihnachtszeit Häuser und Wohnungen schmücken sollte war verbrannt und vom vielen Löschwasser aufgequollen; das gesamte Gebäude bis zu den Grundmauern niedergebrannt. Mutig nahm die Familie nach dem ersten Schock die Produktion wieder auf, der Neustart gelang… aber, wie das Leben so spielt, aus Gesundheits- und Altersgründen musste der Betrieb dann doch aufgegeben werden.

Nach Jahren der Ruhe schmücken jetzt wieder Rascher- Originale die Stuben

Für einige Jahre blieb es sehr ruhig um die Firma Rascher. Bis dann viele treue Privatkunden, Firmenkunden und Sammler aus der ganzen Welt - für die bisher immer noch in ganz kleinen Stückzahlen produziert wurde - die Familie, jetzt in dritter Generation, dazu bewegen konnten die Produktion wieder aufzunehmen. Seither werden die herrlichen Rascher-Produkte wieder in ihrer bezaubernden österlichen und weihnachtlichen Holzkunst entworfen und gefertigt und können hier bei uns im Shop gekauft werden.

Die 9 neusten Artikel

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x