Menü anzeigen

Drechslerei Torsten Martin | Holzfiguren aus Eppendorf im Erzgebirge

Zum Sortiment der Drechslerei Torsten Martin gehören nicht nur die für das Erzgebirge bekannten Räuchermännchen, Engel und Bergmänner, sondern eine Vielzahl weiterer Figuren aus Holz. Mit diesen können Sie Ihr Zuhause nicht nur im Advent, sondern das ganze Jahr über verschönern. Für die Osterzeit bieten sich beispielsweise die Martin-Hasen an. Diese sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Der Drechslermeister Torsten Martin ist ein großer Tierliebhaber und das merkt man auch der Figurenvielfalt an. So gehören beispielsweise Katzen, Pinguine, Vögel und Eulen aus Holz zum Sortiment. Diese Figuren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Ganz besonders gefragt sind die verrückten Hühner und die Launevögel. Mit den Letzteren können Sie Ihren Gemütszustand kundtun. Aber auch die Fans der maritimen Lebensart finden bei der Drechslerei Torsten Martin wunderschöne Möwen, die das eigene Heim verzieren.

mehr Informationen

Wissenswertes zur Firmengeschichte

Die Drechslerei Torsten Martin kann mittlerweile auf eine über 135-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Gegründet wurde das Unternehmen von Ernst Luis Auerbach, dem Urgroßvater des jetzigen Firmeninhabers. Herr Auerbach war im Sommer über als Maurer tätig, im Winter saß er an der Drechselbank. Im Jahr 1877 heiratete er seine Frau Auguste. Im hierzu erstellten Trauschein wurde bereits die Berufsbezeichnung "Holzdrechsler und Maurer" angegeben. Im Jahr 1884 kaufte das Paar ein Haus in Kleinhartmannsdorf, in welchem auch jetzt noch die Drechslerei Torsten Martin ansässig ist. Die Tochter des Firmengründers, Martha Maria, ehelichte im Jahr 1922 Herrn Richard Oswald Martin, seines Zeichens Drechslergeselle. Seitdem trägt das Unternehmen den Namen Martin. Zum damaligen Zeitpunkt wurden hauptsächlich Schachfiguren hergestellt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nahm die Drechslerei ihren Betrieb schnell wieder auf. Auch der Bedarf an Holzwaren stieg wieder an und so produzierte das Unternehmen unter anderem Puppenmöbel, Engelkapellen, Tirolergruppen und Hasen. Im Jahr 1964 übernahm Johannes Martin die Firma seines Vaters. Im Jahr 1970 begann die Drechslerei Martin mit der Produktion von Räuchermännern, die bis hin zur politischen Wende fast ausschließlich in das "nichtsozialistische Ausland" exportiert wurden. Im Jahr 1990 schloss der jetzige Firmeninhaber, Torsten Martin, seine Lehre ab und übernahm die Firma im Jahr 1992. Zugleich übernahm er auch die hohen Qualitätsansprüche seines Vaters. Noch im gleichen Jahr erfolgte ein Neubau der Werkstatt, der für bessere Produktionsbedingungen und für eine Erweiterung des Platzangebotes sorgte.

Moderne Figuren- und Formenvielfalt sorgen für ein zeitgerechtes Ambiente

Gerade für junge und junggebliebene Menschen sind die modernen Figuren der Drechslerei Martin gedacht. So erhielt das Unternehmen beispielsweise im Jahr 2002 für die Launevögel, Weihnachtshühner und Pinguine den Preis "Tradition und Form" des Verbandes der erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e. V. Die gleiche Auszeichnung wurde dem Unternehmen im Jahr 2010 für die Möwen zuteil. Für die Letztere erhielt es auch den Publikumspreis der Tageszeitung "Freie Presse". Wenn Sie Ihre Wohnung also modern und stilgerecht einrichten möchten, und das zu jeder Jahreszeit, so sollten auch einige Figuren der Drechslerei Torsten Martin dazugehören.

Weitere Informationen zu Torsten Martin

Herstellerseite: Drechslermeister Torsten Martin

Die 9 neusten Artikel

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x