Menü anzeigen

Marken - Übersicht

B

Armin Braun

In der Holzkunstwerkstätte von Armin Braun in Neuhausen im wunderschönen Erzgebirge erblicken seit 1999 Jahr für Jahr immer wieder neue Räuchermänner das sprichwörtliche Licht der Welt. Bereits seit vielen Generationen ist das Erzgebirge die Geburtsstätte von Räuchermännern in großer Vielfalt und Ausführung. Daher hat sich auch Armin Braun den Pfeife schmauchenden Männchen verschrieben.

Blank

Als 1955 von Georg Beyer und Kurt Lehnert die "Heimatkunst Kurt Lehnert KG, Grünhainichen" gegründet wurde, hatte der gelernte Dreher Georg Beyer die spätere Attraktion des Betriebes bereits entworfen. Denn schon 1948 war ihm, inspiriert durch das Kinderbuch "Firlipuzzli" die Idee zu einem Faltenrockengel gekommen. Und genau dieser Original Blank Faltenrockengel ist es, der seit 57 Jahren Sammler und Liebhaber aus aller Welt begeistert.

Karsten Braune

Karsten Braune ist gelernter Holzspielzeugmacher aus Seiffen im Erzgebirge. Mit seinen Entwürfen hat die erzgebirgische Volkskunst einen großen Schritt in die Formenwelt unserer heutigen Zeit getan und ist Mitglied im Verband erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeugmacher e. V.

Wolfgang Braun

Die kleine Gemeinde Deutschneudorf mit ihren gut 1000 Einwohnern als Stammsitz der 1985 gegründeten „Erzgebirgischen Volkskunst Werkstatt Wolfgang Braun“ liegt genau mitten in der traditionsreichen kulturellen Heimat der geschnitzten Holzfiguren, bunten Nussknacker, filigranen Weihnachtsengel, symetrischen Schwibbögen, traditionellen Reifentiere, niedlicher Räuchermännchen, dekorativen Spieldosen und fein konstruierten Flügelpyramiden.

nach oben >>

C

Crottendorfer Räucherkerzen

Ein Räuchermännchen ist das Maskottchen der traditionsreichen Räucherkerzen GmbH in Crottendorf im Erzgebirge. Seit 1936 werden in dem kleinen Familienunternehmen die duftenden Kegelchen nach alten Rezepten gefertigt. Räucherstäbchen und Duftöle aus Crottendorf in verschiedenen Duftnoten sind in vielen Ländern begehrt.

nach oben >>

D

DAMASU

Holzkunst aus dem Erzgebirge fertigt die erzgebirgische Manufaktur DAMASU in Neuhausen, in der Nähe des Weihnachtsdorfes Seiffen, an. Dabei setzt die 2003 gegründete Firma auf Altes und Neues, Tradition wird ebenso großgeschrieben wie die Entwicklung neuer Produkte und Artikel. Geleitet wird das Unternehmen vom Ehepaar Daniela und Matthias Suchforth, aus deren Anfangsbuchstaben der Firmenname gebildet wurde.

Dregeno Seiffen

Auch heute existieren im Erzgebirge viele Schnitzereien und Holzwerkstätten, die traditionell Familienunternehmen sind. Die Firma Dregeno eG hat es sich zur Aufgabe gemacht, deren Produkte überregional und sogar weltweit zu vermarkten. Der Grundstein dafür wurde bereits 1919 gelegt, als sich Bildhauer, Drechsler, Holzkünstler und Spielwarenhersteller zu einer Genossenschaft zusammengeschlossen haben, um ihre Produkte überregional bekannt zu machen.

Erzgebirgskunst Drechsel

Als in Olbernhau ansässiges Unternehmen verfügt die Firma Drechsel über zahlreiche Kontakte zu kleinen regionalen Holzkunstherstellern. Die Vermarktung ist für viele kleine Hersteller bei dem Überangebot an Produkten großer Hersteller sehr schwierig. Deshalb reifte bereits sehr früh der Gedanke, unter der eigenen Handelsmarke die Produkte kleiner Handwerksbetriebe zu vertreiben.

nach oben >>

E

Erzgebirgische Holzspielwaren Ebert

Das Unternehmen Erzgebirgische Holzspielwaren Ebert im Olbernhauer Ortsteil Blumenau steht in der Tradition der Blumenauer Holzbaukästen. Die historischen Holzbaukästen werden in vielen Familien bereits von Generation zu Generation weitergegeben und erweitert.

Erzi

Das in Grünhainichen ansässige Unternehmen Erzi kann auf eine mittlerweile über 20-jährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Zum Angebot von Erzi gehören mittlerweile nicht nur Bewegungs- und Rollenspiele, sondern zugleich auch Material für Eltern und eine Vielzahl an Produkten für den Einsatz in Kindergärten, Vorschulen, Sportvereinen und dergleichen mehr.

ESCO Holzkunst

Die spitzohrigen Osterhasen von ESCO Holzkunst gehören zu den begehrenswerten Artikeln der originaler erzgebirgischer Holzkunst. Von der Marke ESCO gibt es aber auch eine Vielzahl von weiteren Artikeln für jede Jahreszeit und zu jedem Anlass. Seit 2007 ist die Firma ESCO Bestandteil des Unternehmens Zeidler Holzkunst GmbH.

KDE Ellmann

In der traditionsreichen Gegend Olbernhau ist seit 1934 die Erzgebirgskunst - Firma Ellmann ansässig, deren Markenzeichen, die sieben Punkte auf den Flügeln ihrer Engel, die sieben Täler Olbernhaus symbolisiert.

nach oben >>

F

Fachhandelsring

Echt Erzgebirge - Volkskunst mit Herz. So kennzeichnet der Fachhandelsring „Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V.“ Produkte von Mitgliedsunternehmen. Ca. 100 Fachhändler in Deutschland und Europa sind die Mitglieder des Fachhandelsrings – alle arbeiten gemeinsam unter dem Motto „Die Kunst zum Leben.“. Die Dekofigur „Picus“ ist der Markenbotschafter.

Friedensbrücke

„Echt Erzgebirge – Holzkunst mit Herz“ so lautet das Motto der Firma Friedensbrücke – Erzgebirgische Kunstgewerbe und Spielwaren GmbH in Lengefeld, einem Ortsteil von Wünschendorf. Bereits seit Jahrzehnten beschäftigen sich die drei Geschäftsführer Frank Mehnert, Steffan Ziermann und Dieter Helbig und ihre erfahrenen Mitarbeiter mit der Entwicklung und Herstellung der traditionellen erzgebirgischen Holzkunst. 1959 hatten sich mehrere Handwerkbetriebe zu einer gemeinsamen Firma zusammengeschlossen, um die Tradition der Handwerkskunst des Erzgebirges fortzusetzen. Neben den typischen Weihnachtsprodukten produziert Friedensbrücke auch Osterschmuck und Spielwaren aus Holz. Vor allem aber stellt die GmbH Pyramiden in allen Größen und Variationen her.

Gunter Flath

Der Seiffener Stübelmacher Gunter Flath steht in der Tradition der alten Spielzeugkunst. Der Handwerksbetrieb stellt neben den wunderschönen Miniaturstübchen, Spanbäumen, Pyramiden, Minizündholzschachteln mit Figuren, Hängeschmuck für Ostern und Weihnachten sowie Logikspiele her.

Reiner Flath

Der Betrieb von Rainer Flath in dem Spielzeugdorf Seiffen stellt neben weihnachtlichen Figuren und Gegenständen auch Miniaturen wie etwa Bergmannsmotive, historische Feuerwehrgruppen, Gespanne, Laternen und Fensterbilder her.

Volker und Heiko Flath

Das Erzgebirge ist bekannt für seine lange Tradition der Spielzeugherstellung. Die Firma Volker und Heiko Flath ist mit ihrem Handwerksbetrieb im sächsischen Kurort Seiffen angesiedelt, der wegen seiner zahlreichen und ausgezeichneten Spielzeugmacher und deren Schauwerkstätten auch als Spielzeugdorf bezeichnet wird. Volker und Heiko Flath stellen neben den traditionellen Seiffener Weihnachts- und Bergmannspyramiden auch Spieldosen, Bergparaden, Miniaturen-Gespannfahrzeuge, Reifentiere und Figurengruppen her. Neben dem klassischen Baumschmuck und Weihnachtskerzenhaltern gehören auch so moderne Artikel wie USB-Sticks in einem Holzgehäuse zu ihrem Sortiment.

Werkstätte Volker Füchtner

Die Werkstätte Volker Füchtner steht in der Tradition der Herstellung von kunstvollem Holzspielzeug. Zu den Produkten des Unternehmens gehören klassische Holzfiguren wie der berühmte Nussknacker, die Räuchermänner sowie Engel und Bergmann, ebenso wie detailreiche Miniaturen, vielfältiges Holzspielzeug und Tisch- und Baumschmuck.

Werkstätten Flade Olbernhau

In Olbernhau wurde 1990 von Traude und Helmut Flade die Sächsische Manufaktur gegründet. Die hier produzierten kleinen Figuren mit Flachshaaren, die sowohl Engel, als auch Kinder darstellen, sind von den Kinderbildern des Dresdener Biedermeier - Malers Ludwig Richter inspiriert worden.

nach oben >>

G

Gahlenz

Die Erzgebirgische Holzkunst Gahlenz GmbH RuT wurde gegründet vor mehr als 115 Jahren, im Jahre 1896. Seit 1928 sorgt Paul Sternkopf dafür, dass mit althergebrachten Techniken wieder kunsthandwerkliche Produkte entstanden sind, die sich im Laufe der Jahre immer größerer Beliebtheit erfreuten.

Geissler

Das Unternehmen Geissler - Ideen in Holz bietet außer den beliebten Weihnachtsfiguren kleine Zipfelchen, Hausnummern und Außenthermometer an, die Ihr Wohnumfeld verschönern können.

Georg Gräfe

Über hundert Jahre stellt der Betrieb „Georg Gräfe Pulsnitzer Pfefferkuchen GmbH & Co. KG“ aus dem sächsischen Pulsnitz Köstlichkeiten in bewährter Qualität her. Das Sortiment an original Pulsnitzer Pfefferkuchen erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit bei Leckermäulchen aller Altersklassen und wird in dem Familien-Betrieb auch noch heute nach überliefertem Rezept liebevoll hergestellt.

Goebel Porzellan

Wie eine kleine Porzellanmanufaktur aus Oeslau-Rödental bereits vor der Kaiserzeit zur Manufaktur der Sinne wurde und den Grundstein für ein Weltunternehmen legte. Was der amerikanische Zeichentrickkönig Walt Disney mit der Erfolgsgeschichte der Firma Goebel zu tun hat - und warum die berühmten Hummelfiguren eng mit der Unternehmensgeschichte von "Goebel" verbunden sind. Fragen über Fragen - wer sie geklärt haben möchte, sollte hier jetzt unbedingt weiter lesen, denn es wird geklärt, Geheimnisse werden gelüftet und noch viel mehr wird über die Erfolgsmarke "Goebel" bekannt gegeben.

Graupner

Graupner Holzminiaturen sind mittlerweile vielen Sammlern erzgebirgischer Volkskunst ein Begriff. In vielen Haushalten, und hier unter anderem auch im Kinderzimmer, sollten einige gefertigte Modelle dieses Unternehmens nicht mehr fehlen.

Richard Glässer GmbH

Volkstümliche Erzgebirgskunst ist eng mit dem Namen Richard Glässer verbunden. Der Traditionsbetrieb aus dem Kurort Seiffen stellt seit rund 80 Jahren handwerklich hochwertige Volkskunst aus Holz im typisch erzgebirgischen Stil her.

SVW Wolfgang Glöckner

Mit Übernahme der väterlichen Handwerksstätte in der 4. Generation begann der Seiffener Urgestein und Spielzeughandwerksmeister, Wolfgang Glöckner, die Veränderung des Sortiments in enger Anlehnung an die Seiffener Volkskunst.

nach oben >>

H

Haßlauer Weihnachtssterne

Seit 1985 wird in Wilkau-Haßlau der bekannte originale „Haßlauer Weihnachtsstern“ produziert. Seit dem Neuanfang des Betriebes 1994 wurde das Sortiment der Werkstatt stetig erweitert.

Herrnhuter Sterne

Herrnhuter Sterne erfreuen sich in der ganzen Welt großer Beliebtheit. Diese sorgen dann mitsamt der Beleuchtung für ein wunderschönes weihnachtliches Ambiente.

Hobler

In Grünhainichen im Erzgebirge werden von der Firma Hobler eigene, ganz unverwechselbare Holzfiguren entworfen, die traditionell, aber nicht nostalgisch, sondern modern und dem Geschmack unserer Zeit entsprechend gestaltet sind.

Home Fashion

Der eigentliche Ursprung der Produktion von Pappen, wie zum Beispiel Weißschliffwickelpappe, geht in das 19te Jahrhundert zurück. Bereits im Jahre 1870 begann das heute unter der Marke „Home Fashion®“ bundesweit bekannte Unternehmen in Streckewalde, einem Ortsteil der sächsischen Gemeinde Großrückerswalde im Erzgebirgskreis, mit der Produktion dieser Materialien.

Hubrig Volkskunst

Das Unternehmen Hubrig kann bereits auf eine über 40-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Und auch heute noch versteht sich Volkskunst Hubrig auf die Wahrung der alten Handwerkstradition.

Huss Räucherkerzen

Das Unternehmen Räucherkerzenherstellung Jürgen Huss kann mittlerweile auf eine über 80-jährige, durchaus erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Seit jeher wird das Unternehmen als Familienbetrieb geführt, derzeit in der dritten Generation.

Klaus Hübsch

Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge hat eine lange Tradition, die ungebrochen fortlebt. Diese Kontinuität ist vielen kleinen und mittelständischen Herstellern aus der Region zu verdanken, die auch heute noch auf die bewährten Handwerkstechniken setzen. Auch die Werkstatt Klaus Hübsch hat sich der Bewahrung erzgebirgischer Volkskunst verschrieben und fertigt Weihnachtspyramiden, Holzfiguren, Thermospiele und Flaschenkreisel aus Holz in hoher handwerklicher Qualität.

Schnitzerei Emil Helbig

"Kunstgewerbliche Schnitzereien von Emil Helbig". Diese oder eine ähnliche Formulierung hat bereits vor 3 Generationen die große künstlerische Schaffenskraft von Emil Helbig in Kürze beschrieben. Allerdings 3 Generationen bedeuten auch eine lange Zeit der Entwicklung, der Unwägbarkeiten, der Höhen aber auch der Tiefen.

nach oben >>

K

Björn Köhler

Die Unternehmensgeschichte der Firma Björn Köhler Kunsthandwerk begann erst im Jahre 1989. Die Innovationsfähigkeit des Unternehmens wurde jedoch bereits mit verschiedenen Preisen gewürdigt.

Buchbinderei Kraft

Die ersten Adventssterne im Erzgebirge gehen auf das Jahr 1900 zurück. 1924 legte der Kartonagen-Fabrikant Karl Friedrich aus Annaberg den ersten Adventstern aus Papier zusammen, mit dem Namen „Friedrich-Stern“. 1926 wurde der Faltstern patentiert und nach einer Stagnation der Produktion in den 60er Jahren in der DDR produziert die Buchbinderei Kraft den Papierstern seit 1996 als „Annaberger Faltstern“.

Drechslerei Kuhnert

Bereits 2011 konnte die traditionsreiche Drechslerei Kuhnert ihr 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern - lange Jahre in denen sich immens viele Fähigkeiten und Erfahrungen aufgebaut haben, aber gleichermaßen auch ein großer Wissens- und Erfahrungsschatz Eingang in die Unternehmensgeschichte gefunden hat.

Kneisz Design

Kneisz Design steht für Traditionshandwerk aus dem Erzgebirge, und zwar für ausgefallene Handwerkskunst in moderner Formensprache sowie für Stil, Reduktion und Verwendung von edlen Hölzern.

Knox Räucherkerzen

Eines der ältesten Unternehmen Deutschlands, das Räucherkerzchen produziert, ist die KNOX - Apotheker Hermann Zwetz Räuchermittelherstellung GmbH. Ihre Heimat hat die Manufaktur im Erzgebirge, das sich deutschlandweit einen Namen als Weihnachts- und Räuchermännchenland gemacht hat.

KWO Olbernhau

Die im erzgebirgischen Olbernhau beheimatete Firma KWO bietet ein überaus reiches Spektrum an volkskünstlerischen Produkten und besticht durch ihre Vielfalt an Produkten, die sich nicht, wie so oft bei Anbietern typisch erzgebirgischer Figuren üblich, auf weihnachtliche Artikel beschränken.

Manufaktur Klaus Kolbe

Die Manufaktur Klaus Kolbe hat sich auf die Herstellung erzgebirgischer Holzkunst spezialisiert. Das Familienunternehmen, das bereits mehrere Preise für seine ausschließlich in Handarbeit hergestellten Produkte erhielt, ist im Kurort Seiffen ansässig.

Stephan Kaden

Bereits in fünfter Generation stellt der erzgebirgische Handwerksbetrieb Stephan Kaden wunderschöne, überwiegend traditionelle Volkskunst aus dem Erzgebirge her. So setzt Stephan Kaden nach dem Motto: "Klein aber fein" im Spielzeugdorf Seiffen eine Volkskunsttradition fort, wie sie bereits seit fünf Generationen immer wieder von Generation zu Generation überliefert und bewahrt wurde.

nach oben >>

L

Erz. Volkskunst Langer

Die alte Tradition der Erzgebirgskunst mit modernen Figuren zu verbinden, ist die Aufgabe des Unternehmens Holkskunst Langer - Design in Miniatur - aus Olbernhau. Seit zehn Jahren fertigt der Betrieb kleine Holzfiguren an, die die Kultfigur, den Maulwurf, bei verschiedenen Tätigkeiten zeigen.

HODREWA Dieter Legler

Die Firma HODREWA – Holz-und Drechslerwaren Dieter Legler – wurde am 01. Januar 1990 in Olbernhau im Ortsteil Rothenthal gegründet. Das Unternehmen legt großen Wert darauf, dass alle seine Kunden sicher sein können, bei HODREWA stets echte und traditionelle Handwerkskunst aus dem Erzgebirge zu kaufen. Hierbei hat es die Firma aus Olbernhau im Erzgebirge seinen Kunden leicht gemacht die Spreu vom Weizen zu trennen, denn alle Nußknacker, welche der Traditionsbetrieb herstellt, werden vor Auslieferung mit einem Echtheitslabel versehen, an welchem sich Sammler und alle Freunde original erzgebirgischer Handwerkskunst orientieren können.

Luma

Der Hersteller Luma produziert im Erzgebirge extravagante aber dennoch sehr stilvolle Pyramiden. Hierbei geht Luma allerdings etwas andere Wege, wie sie ansonsten von erzgebirgischen Kunsthandwerksbetrieben bekannt sind. Viel Licht trifft dabei auf zauberhafte Bewegung, wie von Geisterhand bewegen sich im Inneren der Pyramiden Metallelemente, indem die in das Flügelrad aufsteigende Kerzenwärme das Flügelrad drehen lässt.

Werkstatt Leichsenring

Die Firma Leichsenring gehört zu den renommiertesten Herstellern von Erzgebirgskunst in Seiffen. Seit über 100 Jahren fertigt sie weihnachtliche und österliche Holzkleinkunst, künstlerisches Spielzeug und Holzfiguren sowie gedrechselte Holzblumen, die seit vielen Jahren zunehmend hohes internationales Ansehen genießen.

nach oben >>

M

Drechslerei Torsten Martin

Zum Sortiment der Drechslerei Torsten Martin gehören nicht nur die für das Erzgebirge bekannten Räuchermännchen, Engel und Bergmänner, sondern eine Vielzahl weiterer Figuren aus Holz wie Katzen, Pinguine, Vögel und Eulen aus Holz.. Ganz besonders gefragt sind die verrückten Hühner und die Launevögel.

Keramikwerkstatt Carola Müller

Carola Müller, geb. Busch, wurde im Jahre 1963 im „Elbflorenz“ Dresden geboren. Sie lebte bis zur Jahrtausendwende in Annaberg-Buchholz, sozusagen mitten im Herzen des wunderschönen Erzgebirges. Erlernt hat Frau Müller zunächst einen kaufmännischen Beruf, von jeher hing ihr Herz allerdings an der erzgebirgischen Volkskunst – so hat sie 1997 ihr Hobby zum Beruf gemacht und den Wechsel in eine sehr erfolgreiche Selbständigkeit vollzogen.

Klaus Merten

Hier wird die Geschichte erzählt, wie einem Abteilungsleiter und Restaurator aus dem Erzgebirgischen Spielzeugmueum zu Seiffen durch die kunsthandwerkliche Gestaltung von Gratulantenpaaren eine ganz besondere Anerkennung zuteil wurde. Und wie viele Jahre später, durch die stetige Traditionspflege der Holzkunst aus dem Erzgebirge, derselbe Kunsthandwerker den Preis für Tradition und Form erhielt.

Müller

Zum Sortiment der Firma "Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller GmbH", so der vollständige Firmenname, gehören seit über 110 Jahren weihnachtliche Figuren wie Pyramiden, Räuchermänner, Engel, Spieluhren, Nussknacker, aber auch Schwibbögen. Für die Osterzeit bietet das Unternehmen eine Vielzahl an Osterhasen und -häsinnen, auch als Räucherhasen erhältlich.

nach oben >>

N

Knuth Neuber

Die Firma Knuth Neuber hat sich vorwiegend auf typisch Seiffener Kunstgewerbeartikel spezialisiert. Sie gehört zu den Betrieben, in denen die seit dem 18. Jahrhundert bestehende Tradition der erzgebirgischen Volkskunst konsequent fortgesetzt wird.

Näumanns

Erzgebirgische Holzkunst aus Seiffen ist weltberühmt. Im Näumanns Familienbetrieb wird diese traditionelle Seiffener Handwerkskunst mit modernem Design verbunden.

nach oben >>

P

Albin Preißler

Die Firma Albin Preißler aus dem Kurort Seiffen ist nachweislich der älteste Hersteller von Adventsleuchtern und produziert auch heute, nach nahezu 93 Jahren erfolgreicher Geschäftstätigkeit, die mittlerweile weltbekannten typisch erzgebirgischen Figuren wie Engel und Bergmann, Räuchermänner, Nussknacker und Kurrendesänger, aber auch Pyramiden und Schwibbögen.

PEWO Peter Wolf

In der Holzkunstwerkstatt des Familienbetriebes Peter Wolf aus dem erzgebirgischen Neuhausen werden in Handarbeit die PEWO - Sammelfiguren Wichtel und Schneemänner hergestellt, die mittlerweile Sammler aus aller Welt begeistern.

Thomas Preissler

Die Firma Preißler steht ganz in der Tradition der erzgebirgischen Holzwarenherstellung. Insbesondere der Ort Seiffen, wo auch die Firma Preißler ihren Sitz hat, ist eine der bekanntesten Hochburgen dieser alten Handwerkskunst und wird auch das Spielzeugdorf genannt.

nach oben >>

R

Günter Reichel

Pobershau im Erzgebirge ist der Ort des Werkstattes für moderne Figurenbildnerei von Günter Reichel. Ganz in der Tradition der Erzgebirgischen Holzkunst entstehen hier kleine, liebevoll gearbeitete Figuren aus Holz.

Rascher

Bereits seit eh und je ist die Region um Nürnberg herum für ihre hochwertigen und künstlerisch anspruchsvollen Spielzeuge bekannt. Darüber hinaus werden aber auch Holzprodukte wie die allseits beliebten Nussknacker und Räuchermännchen, die man sonst eher aus dem erzgebirigischen Raum so gut kennt, um Nürnberg herum gefertigt.

Rauta

Von der Firma Rauta aus dem sächsischen Neuhirschstein bieten wir Ihnen in unserem Shop die moderne Produktlinie "Edition FG" des Designers Frank Günther.

nach oben >>

S

Emil A. Schalling

Die Firma Schalling hat sich immer als Handwerksbetrieb mit einem hohen Anspruch an Qualität und Verarbeitung verstanden. Das Kennzeichen der Firma Schalling sind die typischen Erzgebirgsfiguren Lichterengel und Lichterbergmann, Symbole der weihnachtlichen Sehnsucht nach Licht in der Dunkelheit.

Gotthard Steglich

Seit 1980 ist die Firma Gotthard Steglich für Sächsische Handwerkskunst tätig. Der beständige Erfolg der Produkte Gotthard Steglichs aus Steina ist ein Garant für hohe Qualität der Holzprodukte und eine hochwertige Verarbeitung des Materials.

Gunter Schalling

Die Drechslerei Gunter Schalling betreibt im Spielzeugdorf Seiffen, am Rathaus 7, die künstlerische Form der Holzbearbeitung aus dem Erzgebirge bereits seit 1918. Beinahe ein ganzes Jahrhundert hindurch wurden hier auf einem qualitativ und künstlerisch sehr hohen Niveau die Produkte hergestellt, die das Bild vom Weihnachtsland Erzgebirge maßgeblich geprägt haben.

Holger Seidel

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit freuen wir uns auf die Kunstartikel aus dem Erzgebirge: Räuchermännchen, Nussknacker und sich drehende Pyramiden lassen uns die professionelle Handarbeit erleben, die in den Produkten steckt. Hersteller Holger Seidel präsentiert nicht nur diese und viele andere typische Artikel feinster Handarbeit aus seiner Heimat, sondern hat zudem eine Besonderheit erfunden: den Seidelbogen.

Jan Stephani

Die Firma Stephani aus dem wunderschönen Spielzeugdorf Seiffen im Erzgebirge kann wahrlich auf eine sehr lange Volkskunsttradition zurück blicken. Bereits im Jahre 1935 hat der Großvater des heutigen Inhabers Jan Stephani, Kurt Stephani, die kleine Firma gegründet.

Saico

In Seiffen besteht eine lange Tradition in der Herstellung von regional geprägter Volkskunst. Noch heute existieren im Ort und seiner Umgebung viele kleine Handwerksbetriebe und Manufakturen, die sich auf die künstlerische Holzbearbeitung spezialisiert haben. SAICO GmbH versteht sich als Bindeglied zwischen diesen Herstellern und den an deren Arbeiten interessierten Kunden.

Seiffener Volkskunst

Das Sortiment des Herstellers Seiffener Volkskunst eG. umfasst Räuchermännchen, Nussknacker, Schwibbögen, Pyramiden, außersaisonale Figuren, wie Ur-Kugler oder lustige Drachen, sowie exklusive, handgearbeitete Spanartikel.

Sternkopf Holzkunst

Die Kollektion des erzgebirgischen Holzkunstherstellers Sternkopf verbindet das traditionelle Handwerk mit modernen Kreationen. Ariane-Vivien und Sylva-Michèle Sternkopf setzen mit ihren kunstvoll gestalteten Engeln eine lange Familientradition fort, die schon 1896 begonnen und von ihrem Vater Paul Sternkopf bis 1972 fortgesetzt wurde. Die Figuren, die in Zusammenarbeit mit der Erzgebirgischen Holzkunst Gahlenz GmbH in Flöha entstehen, werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Dadurch gleicht keine Figur gänzlich der anderen, jede ist ein Unikat.

nach oben >>

T

Kunstgewerbe Taulin

In Oberwiesenthal gründete Karl - Ludwig Taulin 1990 eine Firma für die Herstellung erzgebirgischer Volkskunst. Tausende Besucher kommen Jahr für Jahr um in der "Schwibbogenwelt", der "Pyramidenwelt" und der "Hotel Kunststube" die Produkte der Firma Taulin zu bestaunen und zu erwerben.

Tuffner Möbelgalerie

Möbelbau und Volkskunst aus dem Erzgebirge sind eng mit dem Namen Tuffner verbunden. Das Unternehmen mit Sitz in Langenweißbach und einer modernen Möbelgalerie in Chemnitz verbindet in seinem hochwertigen Sortiment Tradition mit Moderne. So interpretiert Tuffner einen Klassiker erzgebirgischer Volkskunst, die Pyramide, völlig neu in einer trendigen Variante aus Echtholz und Aluminium.

Tuffner Pyramiden

Pyramiden und Volkskunst aus dem Erzgebirge sind eng mit dem Namen Tuffner verbunden. Das Unternehmen mit Sitz in Langenweißbach und einer modernen Möbelgalerie in Chemnitz verbindet in seinem hochwertigen Sortiment Tradition mit Moderne. So interpretiert Tuffner einen Klassiker erzgebirgischer Volkskunst, die Pyramide, völlig neu in einer trendigen Variante aus Echtholz und Aluminium.

Volkskunstwerkstatt Romy Thiel

Deutschneudorf im erzgebirgischen Spielzeugland lädt seine Gäste nicht nur zum Besuch des Besucherbergwerks „Fortuna-Stollen“ ein - hier finden Interessierte auch das Heimatmuseum „Haus der erzgebirgischen Tradition“ und die Volkskunstwerkstatt von Romy Thiel, die nach eben dieser Tradition in original Handarbeit erzgebirgische Miniaturen herstellt. Ob Winter- oder Laternenkinder, ob Weihnachts- oder Ganzjahresmotive, ob Räucherhäuser oder Schwibbögen, Romy Thiel widmet sich ihren Figuren mit viel Liebe zum Detail und zur erzgebirgischen Tradition.

nach oben >>

U

Christian Ulbricht

Das Unternehmen Ulbricht gehört zu den beliebtesten Herstellern erzgebirgischer Volkskunst und der hier produzierte Nussknacker ist ein der bekanntesten gedrechselten Motive überhaupt. Ganz in der Tradition der, seit dem 17. Jahrhundert im Erzgebirge verbreiteten Holzschnitz- und Drechselarbeiten, werden hier Figuren gefertigt, deren Beliebtheit, vor allem in der Weihnachtszeit, nicht zu übertreffen ist. >> Christian Ulbricht Shop

Drechselwerkstatt Uhlig

Die Drechselwerkstatt Uhlig GmbH ist in der vogtländischen Stadt Aue, genauer gesagt im Stadtteil Alberoda, beheimatet. Das Vogtland grenzt unter anderem unmittelbar an das Erzgebirge, welches für seine Holzschnitzkunst weltweite Berühmtheit erlangt hat.

Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig

Die Firma Erzgebirgische Lichterhäuser Birgit Uhlig in Olbernhau knüpft mit ihrer Arbeit und mit ihren Produkten an die lange Tradition von Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge an. Das Unternehmen stellt wunderschöne kleine Modellhäuser her, die mit ihrem Licht ein Zimmer auf eine besonders gemütliche Weise verschönern können.

Original Ulmik

In Seiffen, der Heimat der traditionellen Spielzeug- und Miniaturwarenhersteller, ist auch der Erzgebirgskunst- Hersteller ULMIK zu Hause, dessen vielfältiges Sortiment sich als wahres Paradies für Kenner und Liebhaber dieser erzgebirgischen Tradition erweist. In alter sächsischer Handwerkskunst gefertigten Figuren wie Schleifenengel, Krippenfiguren, Räuchermänner und Winterkinder verschönern die kalte Jahreszeit, während verschiedene Kinder-, Musik- und Berufsgruppen das ganze Jahr über von der osterzgebirgischen Drechselkunst und der feinen Kunst der Dresdner Porzellanmalerei erzählen.

nach oben >>

V

Villeroy & Boch

Benannt ist das bereits 1748 ins Leben gerufene Unternehmen Villeroy & Boch nach seinen beiden Gründern François Boch und Nicolas Villeroy. Selbst nach mehr als 265 Jahren befindet sich die Firma auch heute noch überwiegend im Besitz der Familie. Mettlach im Saarland ist der Unternehmenssitz, daneben werden in weiteren 15 Produktionsstätten, unter anderem in ganz Europa, in Mexico und in Thailand die edlen Produkte hergestellt. In etwa 125 Ländern insgesamt werden Villeroy&Boch Erzeugnisse vertrieben.

nach oben >>

W

Drechslerei Wagner

Der Betrieb der Drechslerei Volkmar Wagner (D.V.W.) befindet sich in Hainichen und steht für volle Leidenschaft für die Holzkunst des Erzgebirges und ihre Herstellungsweise, inspiriert von ihrer jahrhundertealten Tradition.

Frank Weber

Der Familienbetrieb Frank Weber aus der Erzgebirgsstadt Seiffen besteht schon seit vier Generationen und ist eine der ganz wenigen Handwerksbetriebe, die noch die althergebrachte Reifendrehtechnik beherrschen. Die Holzerzeugnisse stehen ganz in der Tradition erzgebirgischen Holzkunsthandwerks, als dessen Hauptsitz man mit Fug und Recht Seiffen bezeichnen könnte.

Frieder Weisflog

In der Holzwerkstatt von Frieder Weisflog, im erzgebirgischen Zschopau, werden wunderschöne Holzartikel hergestellt. Mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen wurde der erzgebirgische Holzkunsthandwerker dafür bereits gewürdigt. Bezaubernde Holzfiguren, aber genauso auch andere, kunstvoll gefertigte Holzartikel, werden in der Zschopauer Werkstatt immer wieder aufs Neue entworfen und gefertigt. Darüber hinaus stellt Frieder Weisflog hochwertige Küchen her, die er mit Elektrogeräten und anderen Kücheneinrichtungen namhafter Hersteller ausstattet.

Karl Werner

Der Hersteller von Erzgebirgskunst, Karl Werner, befindet sich mit seiner Werkstatt im sächsischen Sayda im Herzen des Erzgebirges. Das Sortiment an bezaubernder Volkskunst, die so typisch für das Erzgebirge ist, umfasst liebevoll gestaltete Räuchermännchen aller Art und in verschiedenen Größen, traumhafte Spieldosen sowie entzückender Baumbehang.

Walter Werner

Bereits im Jahre 1957 hat Walter Werner im Seiffener Spielzeugdorf, im wunderschönen Erzgebirge, sein Unternehmen gegründet. Als Holzkunsthandwerker hat er diesen Beruf auch erlernt und es reizte ihn so sehr auf diesem Handwerksgebiet noch weiter voranzukommen, dass er seine Meisterprüfung ablegte um fortan im eigenen Holzkunst Betrieb seinem Broterwerb nachzugehen.

Weigla

Im Jahr 2002 hat Günther Gläser sein Unternehmen mit der Leuchtenherstellung in Deutschendorf, direkt im Herzen des Erzgebirges, gegründet. Sein erklärtes Ziel war es dabei zunächst Schwibbögen und Lichterbögen anzufertigen und diese in alter Tradition zu neuem, holzkünstlerischem Leben zu erwecken. Seit dieser Zeit ist Günther Gläser von Jahr zu Jahr immer erfolgreicher in Sachen traditioneller und hochwertiger Holzkunst unterwegs. Das Unternehmen firmiert dabei unter dem Markennamen Weigla und ist mittlerweile ein Begriff, wenn es um original erzgebirgische Volkskunst geht.

Wendt & Kühn

Das Unternehmen Wendt & Kühn aus Grünhainichen kann auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken, mittlerweile in der 3. Generation. Alle Figuren werden ausschließlich in Handarbeit und nur unter Zuhilfenahme weniger Maschinen hergestellt.

Werkstatt im Seiffener Hof

Der Kurort Seiffen im Erzgebirge ist bekannt für handwerkliche Holzkunst, die seit Jahrhunderten Tradition hat. Das Handwerk des Holzschnitzens lebt heute in zahlreichen kleinen Familienbetrieben und kann in Schauwerkstätten besichtigt werden.

Werkstatt Weisbach

Zu den noch jüngeren Herstellern, die sich mit der Produktion von typischer Erzgebirgskunst beschäftigen, gehört die Firma Weisbach. Im Gegensatz zu anderen Herstellern hat die junge Firma für sich eine besondere Schiene der Holzkunst entdeckt, die sich nicht nur in der Herstellung von anderen unterscheiden mag.

Wolfgang Werner

Wolfgang Werner verkörpert in seiner Person das Spielzeugmacherhandwerk im Erzgebirge jetzt bereits in dritter Generation Und mit dem Namen „Werner - Seiffen“ wird wie mit kaum einem anderen im Erzgebirge die bezaubernde Spielzeugmacherkunst verbunden. Sein Name ist somit untrennbar mit der Geschichte der erzgebirgischen Holzkunst verbunden.

nach oben >>

Z

Volker Zenker

Zu den kleineren und noch jüngeren Unternehmen gehört der Hersteller Volker Zenker aus Seiffen. Die Firma bietet eine unglaubliche Auswahl an Holzprodukten an und kann sich durch zusätzliche Figuren und Holzschmuck, welches nicht der typischen Weihnachtszeit entspricht, von so manchem Mitbewerber absetzen.

Zeidler Holzkunst

Seit 1866 befindet sich die Firma Zeidler Holzkunst GmbH, damals noch Zeidler Volkskunsterzeugnisse GbR, in Familienbesitz und gehört damit zu den traditionsreichsten Herstellern erzgebirgischer Holzkunst in Seiffen. Unter der Leitung von André Zeidler übernahm die Zeidler Holzkunst GmbH 2007 den Traditionsbetrieb ESCO.

nach oben >>

* Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Webseite erwendet Cookies, um Ihren Einkauf zu erleichtern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos
x